Agnès Varda

Les Plages d'Agnès
F 2008, 110', Regie: Agnès Varda

Special Screening
Wenn dem Innenleben von Menschen Landschaften zugeordnet werden könnten, dann würde Agnès Varda die Landschaft der Strände wählen. Strände haben vielfach das Leben und Werk der 80jährigen Regisseurin geprägt und von hier aus erfindet sie konsequenterweise ihre ganz persönliche Suche nach ihren eigenen Erinnerungen. Wir erfahren von ihrer Kindheit in Belgien und dem Paris der Besatzungszeit, ihren beruflichen Anfängen als Fotografin, den 60er Jahren, in denen sie zu einer der führenden Persönlichkeiten der Nouvelle Vague wurde, ihrem Leben mit Jacques Demy, ihren Reisen nach Cuba, China und in die USA und ihrem Wirken als unabhängige Produzentin.

Mit zahlreichen Filmausschnitten und Fotomaterial versehen ist eine Mischform entstanden aus Dokumentarfilm, autobiografischem Konstrukt und einfallsreichem Bildermosaik, ein Kaleidoskop, das durch seine Leichtigkeit und Natürlichkeit einfach bezaubert.

Les Plages d’Agnès
Regie: Agnès Varda, F 2008, 110 min.