Master Class 2: Werkstattgespräch "Regie und Drehbuch" mit Maria von Heland

Maria von Heland

moderiert von Dorothee Wenner

Diesjähriges Jury-Mitglied Maria von Heland (u. a. Drehbuch für HILDE, Regie von GROßE MÄDCHEN WEINEN NICHT, FRÜHSTÜCK MIT EINER UNBEKANNTEN) wird ein ausführliches Werkstattgespräch zu Drehbuch und Regie führen.
Anhand des Drehbuchs von HILDE wird sie mit dem Publikum den Entstehungsprozess und die anschließende Umsetzung auf die Leinwand diskutieren. Darüber hinaus wird sie unterschiedlichste Regie-Erfahrungen bei GROßE MÄDCHEN WEINEN NICHT für Columbia, bei SEARCH für eine schwedische Produktionsfirma und bei ihrem Kurzfilmdebüt CHAINSMOKER schildern.

Vorbereitung:
Zwei bis drei Filme der Expertin sind von den Teilnehmerinnen vorab zuhause oder in der Video Library des Festivals zu sichten. Vor jedem Werkstattgespräch gibt es ein Vorbereitungsgespräch mit dem Ablauf der Themen und Filmausschnitte, die besprochen werden.

Teilnehmerzahl:
50 Akkreditierte bzw. offen für alle Festival-BesucherInnen

Maria von Heland ist eine schwedische Autorin und Regisseurin. Sie schrieb das Drehbuch zu Kai Wessels HILDE, der gerade in deutschen Kinos anlief und auf der Berlinale seine Weltpremiere feierte. Zu ihren bekanntesten Regie-Arbeiten zählen SUDDENLY GINA (FRÜHSTÜCK MIT EINER UNBEKANNTEN, 2007), BIG GIRLS DON’T CRY (GROßE MÄDCHEN WEINEN NICHT, 2002), SÖK (SEARCH, 2006) und RECYCLED (TV 1999). Maria von Heland wurde 1965 in Stockholm geboren. Neben einem Journalismus-Studium am Rider College studierte sie in Los Angeles an der School of Film and Video des California Institut of the Arts und an der HFF „Konrad Wolff“ in Potsdam-Babelsberg. Bereits ihr erster Kurzfilm CHAINSMOKER (1997) wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Friedrich-Wilhelm-Murnau-Kurzfilmpreis. Von Heland arbeitete für das schwedische Fernsehen und als Stoffentwicklerin für Produktionsfirmen in Schweden und den USA. Derzeit bereitet sie 3 neue Spielfilm-Projekte vor, die sie selbst schreibt und inszeniert.

Moderation: Dorothee Wenner, Filmemacherin und Journalistin, Berlin