Leaving a Sinking Ship

Young and Wild
Marialy Rivas, Chile 2011

Von jeher ist das Kino ein Ort der Zuflucht, des für einen Moment selbstvergessenen Verweilens: sitzen und zuschauen, eingesogen werden in die Geschichten, den Raum um sich herum vergessen, den Blick abgeben, verführt oder auch erschreckt werden. Oft genug geschieht dies in sicheren Gewässern voll Überschaubarkeit. Die Filme dieser Reihe dagegen navigieren in Offenheit, erzählen spannendere Geschichten von Liebe und Sein, stürzen sich in Fluten. Leaving a Sinking Ship ist die exzessiv-queere Antwort auf gesellschaftlichen Ausschluss jenseits von Mittel klasse und fixierten Geschlechterrollen.

Sa. 13.4., 13 Uhr, Kino im U
Like Rats Leaving a Sinking Ship
Vika Kirchenbauer, D 2012, 25´

Sa. 13.4., 13 Uhr, Kino im U
Monolog
Laure Prouvost, GB 2009, 9´

Mi. 10.4., 20.15 Uhr, Schauburg
The Ballad of Genesis and Lady Jaye
Marie Losier, USA/F 2011, 75´

Sa. 13.4., 22 Uhr, sweetSixteen
Peaches Does Herself
D 2012, 80´

So. 14.4., 16 Uhr, sweetSixteen
Variety
Bette Gordon, USA 1983, 100´

Sa. 13.4., 22.30 Uhr, Schauburg
Young and Wild (Joven y alocada)
Marialy Rivas, Chile 2011, 92´