MO Lautsprecher "insert"

Lautsprecher
Museum Ostwall

Exakte Vision. Helen Hessels „Jules & Jim“
Text: Ulrike Voswinckel
Komposition: Ulrike Haage

Exakte Vision ist der Film vor dem Film – ein Hör-film ohne Bilder. Es ist die Geschichte von Helen Hessel und spielt im Süden Deutschlands nahe des Starnberger Sees, eine Gegend, die in den 1920er Jahren zahlreiche Wissenschaftler und Künstler in ihren Bann zog.

So auch die beiden Schriftsteller Pierre Roché und Franz Hessel mit seiner Frau Helen, die mit Pierre eine Affäre einging. Diese Geschichte war Grundlage für Romane und ist durch François Truffauts Film Jules und Jim (1962) weltberühmt geworden. Die Tagebuchaufzeichnungen von Helen Hessel blieben bis 1991 unveröffentlicht. André Dimanche hat sie mit Hilfe der Söhne Ulrich und dem erst kürzlich verstorbenen Stéphane Hessel herausgegeben.

Ein Hörspiel, das die Elemente des Tagebuchs der Helen Hessel als Spiel- und Soundelemente in ein filmisches Szenario einbettet.

„Eine Produktion des Bayerischen Rundfunks/Hörspiel und
Medienkunst 2004; in Lizenz der BRmedia Service GmbH“
Mit Unterstützung des Museum Ostwall und der Künstlerin
Ulrike Haage