The Trace of the Butterfly

The Trace of the Butterfly
(R: Amal Ramsis, EG 2014)

»Ich habe The Trace of the Butterfly drei Jahre lang gedreht. Die Bedingungen haben sich in dieser Zeit mehr als einmal geändert. Manchmal dachte ich, es ist okay in den Straßen zu filmen, andere Male: Nein, das ist nicht zumutbar, besonders in der Zeit der Muslim Bruderschaft.« (Amal Ramsis)

9. Oktober 2011: In Kairo gehen bewaffnete Sicherheitskräfte auf friedliche Demonstranten los. Nach den Auseinandersetzungen des sogenannten Maspero-Massakers stirbt der 20-jährige Mina Daniel neben 26 weiteren koptischen Christen – er war ein Hoffnungsträger vieler Demonstranten, die ihn Che Guevara der Ägyptischen Revolution nannten. Für seine Schwester Mary bedeutet der Tod des Bruders nicht nur das Ende eines Lebens, sondern auch der Beginn von etwas Neuem. Über zwei Jahre wird Mary Daniel von der Regisseurin auf einer Reise durch Ägyptens Revolution begleitet, Jahre voller Frustration und Triumph, noch mehr Toten und dem Gefühl von bedrückender Trauer über die Opfer, die zugleich immer noch anwesend zu sein scheinen.

Das Festival zeigt den Film in Anwesenheit der Regisseurin Amal Ramsis, die Mitglied der Internationalen Jury des RWE-Filmpreises 2015 ist.

The Trace of the Butterfly
So. 19.4., 14 Uhr, Kino im U, Tickets

Das vollständige Programm des Festivals finden Sie hier zum Download >>