Tägliche Performances in der Komfortzone

Janina Lemparty, Shana Moulton in der Ausstellung
Foto: Martina Hengesbach

Während des Festivalzeitraums vom 14. - 19. April finden in der Komfortzone täglich Performances statt, kurze Yogaübungen – die „Entspannungs-Quickies“ – oder die Gäste werden mit gesundem „Comfort Food“ umsorgt:

Termine:

Donnerstag, 16. April

16 - 16.30 Uhr:
Die flauschigen Tierbabies mit Rotterdam Snoozle
Frédéric Schmidt, Daniel Bonrath
Soundinstallation mit Liveperformance

16 - 16.30 Uhr:
Lachyoga
Klasse Moulton (Mila Stoytcheva)
Performance

19 - 20.00 Uhr:
Comfort Hypnosis
Meike Roolfs
Performance

20.15 Uhr:
Mileva Testas
Performance

20.15 Uhr:
aint´t nobody got time for that
Janina Lemparty
Performance

ab 22 Uhr:
Festival-Feierabend

 

Freitag, 17. April

16 Uhr:
"Zum therapeutischen Konzept des "Snoezelen"
Vortrag Prof. Dr. Speckmann

16.45 Uhr:
Lachyoga
Klasse Moulton (Mila Stoytcheva)
Performance

19 - 20 Uhr:
Comfort Hypnosis
Meike Roolfs
Performance

20 - 22 Uhr:
Comfort Food
Jennifer Biemer, Léa Landwehr
Performance

20 - 21 Uhr:
Julia Cremer
Performance

 

Samstag, 18. April

16 - 18 Uhr:
Die flauschigen Tierbabies mit Rotterdam Snoozle
Frédéric Schmidt, Daniel Bonrath
Soundinstallation mit Liveperformance

14 - 17 Uhr:
Comfort Food
Jennifer Biemer, Léa Landwehr
Performance

19 Uhr:
Reinigungsperformance im Bad
Mila Stoytcheva

20.15 Uhr:
The Golden Age of Discomfort
beispony
Konzert

ab 22 Uhr:
Festivalfeierabend

Sonntag, 19. April

14 Uhr:
"Jetzt helfe ich mir selbst" - Video-Tutorials
Inke Arns (HMKV), Louisa Wittke

16 Uhr:
"Zwischen Gullideckel und Bordsteinkante"
Eine Exkursion zu den (essbaren) Wildkräutern im urbanen Raum
Paul (M.M) Döper und Martini

17 Uhr:
Gilsuk Ko
Performance
Comfort Hypnosis
Meike Roolfs
Performance

17.30 Uhr:
Kein Empfang
Lis Schröder
Performance

18 - 20 Uhr:
Die flauschigen Tierbabies mit Rotterdam Snoozle
Frédéric Schmidt, Daniel Bonrath
Soundinstallation mit Liveperformance

ab 22.30 Uhr
Abschlussparty

to seek out, to explore, to doze, to snooze
7. März - 3. Mai 2015, Dortmunder Kunstverein, Park der Partnerstädte 2 (direkt am Dortmunder U)

Den Flyer der Ausstellung zum Download finden Sie hier >>

In Kooperation mit dem Dortmunder Kunstverein und der Kunstakademie Münster.

Das vollständige Programm des Festivals finden Sie
 hier zum Download >>