Diskussion: Some Like It Equal

Some Like It Equal – Gendergerechtigkeit in der Filmbranche

Im Herbst 2017 hat die erfolgreiche Initiative Pro Quote Regie einen wichtigen Schritt getan und weitere Filmgewerke in das Bündnis geholt. Heute firmieren unter dem Namen Pro Quote Film die Bereiche Regie, Bildgestaltung, Ton, Filmkomposition, Produktion, Drehbuch und Dramaturgie, Montage, Szenen- und Kostümbild sowie Schauspiel.

Veränderung geht nicht von heute auf morgen. Es ist ein langwieriger Prozess, der nur nachhaltig sein kann, wenn ALLE, auch die Verantwortlichen in der Film und Medienbranche, dafür bereit sind und der Wunsch nach Veränderung nicht nur ein Lippenbekenntnis ist. Einen ersten Schritt in diese Richtung haben die deutschen Filmhochschulen gemacht, die sich in einer Initiative zusammengeschlossen haben, um sich „gemeinsam für Gender-Gerechtigkeit“ zu engagieren. Erklärtes Ziel ist, ein Bewusstsein für die Geschlechterdarstellung im Film zu schaffen, Frauen für das Filmbusiness stark zu machen und in den Hochschulstrukturen zu signalisieren: Hier wird geschlechtergerecht gedacht und gearbeitet!

Ein Gespräch mit: Barbara Teufel (Pro Quote Film), Simone Stewens (Geschäftsführerin ifs, internationale filmschule köln), Katja Rivas Pinzon (CinematographersXX) und weiteren Vertreter*innen von LaDoc, WIFTG u.a.

Sa 28.04., 17 Uhr, Altes Pfandhaus, Eintritt frei