Lange Filmnacht

Wulkania (Mary Ocher, Felix Kubin)
R: Mary Ocher, DE 2017

Lange Filmnacht
Fr, 27.04. 20.30 Uhr, Filmforum, Tickets

Leben im Sonnensystem, ein Film über Karl May, der (Alp)Traum von einer Stadt, Militärräume, Liebesbriefe, 49 Futterwürfel und eine Katze, eine Halma spielende Modegestalterin, ein Film über einen Film über ein Ei, die Pille danach, ein Mönch und eine Katze, Gänse im See …Tauchen Sie ein und lassen Sie sich überraschen.

Solar Walk
DK 2018, 21', R: Reka Busci, oW
Hier wird man mitgenommen: Auf eine Reise von Individuen und ihren Kreationen durch Zeit und Raum. Jeglicher Sinn des Handelns ändert sich, wenn man es aus der Perspektive eines Sonnensystems betrachtet. Es geht darum, die Melancholie und das Chaos als schön und kosmisch zu akzeptieren!

Widerstand
DE 2017, 3', R: Dagie Brundert, OmeU
Widerstand. Jägerstand. rieselsand. Biederland. Knieverband. Nie verstand. Idas Strand. Undsoweiter!
Gespräch mit Dagie Brundert.

The Separate System
GB 2017, 23', R: Katie Davies, OFe, dt. UT
Pflichten sind zu erfüllen, Aufgaben zu erledigen. Das System von Militärdienst, Alltag, Berufsleben und Familie sind zu bewältigen. Für andere übernehmen die Soldaten Verantwortung. Wenn sie im Beziehungsgeflecht scheitern, sind sie alleine.

Halmaspiel
DE 2017, 15', R: Betina Kuntzsch, OmeU
Collagierte Assoziationen aus Fundstücken. Die eigene Familie, drei Deutschlands mitsamt ihrer tückischen Unterkapitel. Die Mutter war eine leidenschaftliche Halmaspielerin. Einerseits. Andererseits schneiderte sie und war Modegestalterin in der DDR.

Arms (Mary Ocher)
Musikvideo, DE 2017, 4', R: Mary Ocher
Bilder von Schusswaffen sind in der israelischen Gesellschaft weit verbreitet. Auf den Straßen sind sie genauso präsent wie Mütter mit Kinderwagen. Ihre Allgegenwart wirkt abstumpfend.
Gespräch mit Mary Ocher.

Empathy (A Digital Love Letter)
USA 2017, 8', R: , Qiyu Q Sun, OFe, dt. UT
Liebe, Herzschmerz und Filme – zur Verfügung gestellt von Google Translate.
Gespräch mit Qiyu Y Sun.

Slapper
AU 2016, 15', R: Luci Schroder, OFe, dt. UT
Taylah ist ein rebellischer und mittelloser Teenager, navigiert durch eine Vorstadtwüste auf der Suche nach Geld für die Pille danach. Wild entschlossen, sich nicht von ihrer körperlichen Autonomie trennen zu lassen bevor es zu spät ist.

P.O.W.A. (M.I.A.)
Musikvideo, USA 2017, 4', R: Maya Arulpragasam, OFe
„I’m not Rihanna, I’m not Madonna“. Auf Blumen gebettet zieht M.I.A. in einem Truck durch farbenprächtige Landschaften und rechnet mit der Popkultur ab.

Katzenlotto
DE 2017, 3', R: Dagie Brundert
49 Pommes-Frites-Gabeln stecken in 49 schleimigen Katzenfutterwürfeln. Welches werden die ersten sechs sein, die die Katze wählen und verschlingen wird?
Gespräch mit Dagie Brundert.

- PAUSE -

Wulkania (Mary Ocher, Felix Kubin)
Musikvideo, DE 2017, 5', R: Mariola Brillowska
Das Material mit dem wir arbeiten / Ist das Produkt des männlichen Denkens / Das alles sehende / alles
wissende / Auge.

Western Wild... or How I Found Wanderlust and Met Old Shatterhand
NL/USA 2017, 22', R: Martha Colburn, OFe, dt. UT
Dicht verwoben werden Stop Motion Animation, Found Footage und Interviews in dieser Doku über eine Filmemacherin, die einen Film über Karl May dreht.
Gespräch mit Martha Colburn.

A Love Letter to the One I Made Up
IL 2017, 6', R: Rachel Gutgarts, OmeU
Ein einsamer Heimweg durch eine fantastische Unterwasserwelt. Realität und Fantasie findet zueinander in einem Liebesbrief an eine fiktive Person.

Arrival of the Art Curator
DE 2017, 7', R: Eva Hegge, OmU
Hoch im Norden Norwegens, in der Peripherie, weit weg vom Zentrum, kommt ein Kurator zu Besuch. Die Künstlerin, die ihn erwartet, ist Saamin. Während sie wartet, verlädt sie Rentiersalami und macht sich ihre Gedanken. Sie spricht Saamisch oder etwas Ähnliches und denkt an einen Song von Johnny Cash.

Kuc (Kis)
RU 2016, 18', R: Svetlana Bolycheva, OmeU
Eine Katze ist der beste Freund des orthodoxen Priesters in der russischen Provinz. Zwei Gleichgesinnte in einem Leben glücklicher Einsamkeit, scherzen miteinander, teilen die Mahlzeiten und denken über die Besonderheiten des Lebens nach. Wobei nur einer spricht!

Das Ei
DE 2017, 9', R: Katharina Lüdin, OmeU
Kurzfilme, Zufälle, unglücke und ein Haufen kleiner Erzählungen über das Entstehen von Geschichten.

Hiwa
GR 2017, 11', R: Jacqueline Lentzou, OmeU
Ein Schweben. Ein Traum. Ein Gedicht. Die Kamera fliegt über eine weite Landschaft hinweg, über die Berge, in die Stadt. In Jay’s Athen ist die Sonne schwach. Man kann direkt reinschauen, ohne blind
zu werden.

Happy (Mark Lotterman)
Musikvideo, NL 2017, 7', R: Alice Saey, OFe
Eine Gruppe Gänse tanzt eine graziöse wie unbeholfene Choreographie, gefangen zwischen dem Bedürfnis nach Selbstausdruck und gruppenkonformem Verhalten.

Im Anschluss: Mini-Gig: MARY OCHER LIVE
Die Queen des Berliner Avantgarde-Pop Mary Ocher mit einem Live-Auftritt bei der Langen Filmnacht! Die in Russland geborene Israelin betätigt sich in den Feldern Film, Kunst, Dokumentation, Video-Installation und Poesie. So vielfältig wie sie selbst ist ihre Musik – zwischen Singer-Songwriterin, Riot Grrrl und Alleinunterhalterin.