Double Happiness

Österreich/China 2014, 75', Dokumentarfilm
Regie
Ella Raidel
Kontakt
sixpackfilm | www.sixpackfilm.com

 

Synopsis

Das pittoreske Dörfchen Hallstatt in Oberösterreich genießt den Status des Weltkulturerbes. In Double Happiness ist es Ausgangspunkt für eine scharfe Analyse der rasant voranschreitenden Urbanisierung in China, bei der unterschiedliche Interessen aus Ost und West zusammenspielen. In der Nähe der Freien Wirtschaftszone Shenzhen entsteht eine maßstabsgetreue Kopie von Hallstatts malerischem Dorfkern. »Imitieren heißt kreieren«, räsoniert ein chinesischer Städteplaner. An diesem und ähnlich gigantischen Bauvorhaben werden Geschichten und Geschichte eklektizistisch neu verhandelt.

Die Planungen für das Hallstätter Klon-Projekt verlaufen zunächst im Verborgenen, erregen dann aber schnell den Argwohn der Dorfbewohner*innen, die inmitten des Alpenidylls vor der Kamera die Geschehnisse Revue passieren lassen. Auch die Beteiligten in China kommen zu Wort. Untermalt mit Blasmusik und chinesischen Klängen variiert Ella Raidels Musical-Doku-Essay elegant so viele Ebenen von Original und Kopie, dass man als Zuschauer*in bald keinen eindeutigen Standpunkt mehr findet. Der Film lotet die vielen Facetten der Spannungsverhältnisse zwischen realen Begebenheiten und neoliberalen Träumen aus, zwischen dem Wunsch nach Fortschritt und der Bewahrung von Tradition. Das Hollywood-Musical Sound of Music geistert als schlitzohrige Referenz im Hintergrund. Double Happiness steht im Chinesischen als Symbol für das Glück, das sich bei einer Eheschließung für beide Seiten verdoppelt. (BS)

Ella Raidel
Österreich/China
2014
Dokumentarfilm
2019
1234567-> Sektion