Nationaler Wettbewerb für Bildgestalterinnen

Bildgestalterin, Kamerafrau, Director of Photography – drei Begriffe für eine Person, die mit ihrem „ Kameraauge“ einen Moment, eine Szene, für die Ewigkeit auf der Leinwand festhält.

Seit nun fast zehn Jahren vergibt das IFFF Dortmund | Köln für die Bildgestalterinnen einen Preistitel – der einzige seiner Art weltweit. Denn die Arbeit mit der Kamera und dem Licht ist nicht nur ein Abbilden, sondern ein aktives Mitgestalten im Zusammenspiel mit den anderen Gewerken wie Ausstattung, Kostüm, Maske und Location. Schon die Entscheidung für ein bestimmtes Filmmaterial, den Einsatz von Filtern oder für eine besondere digitale Technik beeinflussen nicht nur den ‚Look’, sondern auch die Bedeutung des Bildes. Einstellungsgrößen, Bildausschnitte, Kamerapositionen und Bewegung sind elementar für den Erzählduktus. Und so erhält das bewegte Bild, in enger Absprache mit dem Regisseur/der Regisseurin, durch die Gestaltung mit der Kamera im besten Falle eine eigene Erzählinstanz.

Seit 2012 findet dieser Wettbewerb, der seit 2001 biennal am Festivalstandort Dortmund vergeben wurde, in Köln statt. Das IFFF Dortmund | Köln hat schon immer eine enge Anbindung an lokale Ausbildungsstätten gesucht. Während die Kameraausbildung lange Zeit Teil der Ausbildung an der FH Dortmund war, konzentriert sie sich nun in NRW auf die ifs – internationale filmschule köln und die KHM – Kunsthochschule für Medien in Köln.

Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird alle zwei Jahre in Köln ausgelobt und im Rahmen des Festivals von einer dreiköpfigen Jury, die mit international renommierten Bildgestalterinnen besetzt ist, vergeben.

Teilnehmen können Bildgestalterinnen, die in Deutschland leben oder arbeiten, oder ein Studium in Deutschland abgeschlossen haben. Zugelassen sind Abschlussfilme und Filme aller Genres und Längen aus den ersten beiden Jahren nach Beendigung des Studiums.

 

Die bisherigen Preisträgerinnen:
2018: Paola Calvo VIOLENTLY HAPPY & Marie Zahir WIE ICH MICH VERLOR
2016: Julia Hönemann PORN PUNK POETRY & Katharina Dießner ARLETTE - MUT IST EIN MUSKEL
2014: Christiane Schmidt THE FOREST IS LIKE THE MOUNTAINS & Bine Jankowski REBECCA
2012: Julia Daschner BERGIG & Eva Katharina Bühler DER WEISSE SCHATZ UND DIE SALZARBEITER VON CAQUENA
2011: Eva Maschke FRAUENZIMMER & Hanne Klaas OLE
2009: Marlen Schlawin BADETAG & Susanne Kurz 1,2,3 & Anne Misselwitz DER DIE DAS
2007: Ute Freund Du hast gesagt, dass du mich liebst
2005: Bernadette Paassen In den Schubladen
2003: Janne Busse Klassenfahrt
2001: Jutta Pohlmann England