Reglement – Nationaler Wettbewerb für Bildgestalterinnen

1.
Veranstalterin ist das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln.

2.
Der Wettbewerb richtet sich ausschließlich an Nachwuchs-Bildgestalterinnen. Die Bildgestalterin muss in Deutschland leben und arbeiten, bzw. ihre Ausbildung in Deutschland abgeschlossen haben.

3.
Für den Wettbewerb sind nur Abschlussarbeiten und Filme aus den ersten beiden Jahren nach Abschluss eines Studiums/einer Ausbildung zugelassen. Es gibt keine Genre- oder Längenbeschränkungen.

4.
Die Filme müssen von einer Hochschule oder einer Bildgestalterin / einem Bildgestalter für den Wettbewerb vorgeschlagen werden. Darüber hinaus kann das IFFF Dortmund | Köln als Ausrichterin des Wettbewerbs einzelne Bildgestalterinnen auffordern, ihre Filme einzureichen.

5.
Die Produktionen müssen in der Zeit vom 01.02.2018 bis 04.01.2020 fertig gestellt worden sein.
Fernsehausstrahlungen oder andere Festivalteilnahmen haben keinen Einfluss auf die Teilnahme am Wettbewerb des IFFF Dortmund | Köln.

6.
Die Anmeldungen müssen bis zum 6. Januar 2020 mit den entsprechenden Unterlagen (siehe Anmeldeformular) beim Internationalen Frauenfilmfestival Dortmund | Köln eingegangen sein. Es wird keine Anmeldegebühr erhoben.

7.
Für eine mögliche Nominierung müssen die Filme als Online-Screener oder DVD-Ansichtskopie bis zum 6. Januar 2020 mit eingereicht werden. Die Jury sichtet dann die nominierten Filme im Originalformat (DCP, H.264, Blu-ray, DVD, 35mm, 16mm etc.) im Kino. Originalformate müssen nach bekanntgegebener Nominierung bis zum 20. Januar 2020 für die Jurysitzung beim Festival eingehen.

8.
Die Einsenderin überträgt der Veranstalterin das Recht zur öffentlichen Vorführung der eingereichten Filme im Rahmen der Jurysitzungen und während des IFFF Dortmund | Köln. Die Jurysitzungen finden im Vorfeld des Festivals statt. Nur die Preisträgerinnenfilme werden auf dem Festival gezeigt.

9.
Es werden Preise von je 2.500 Euro für die Bildgestaltung im fiktionalen und dokumentarischen Bereich vergeben.

10.
Die Preisträgerinnen werden unverzüglich nach der Juryentschei dung benachrichtigt und persönlich zur Preisverleihung im Rahmen des IFFF Dortmund | Köln eingeladen.

11.
Hin- und Rücktransport der Filmkopien erfolgen auf Kosten der Einsenderin. Sie ist auch für die Versicherung der Filmkopien verantwortlich.

12.
Das Festival darf Ausschnitte (max. 3 Min.) und Fotos der angenommenen Filme in den Medien und in festivalbezogenen Publikationen veröffentlichen.

13.
Während des Festivals können im Videocafé alle nominierten Filme/Videos (Sichtungskopien) von akkreditierten Festivalgästen gesichtet werden.

14.
Der Rückversand der eingereichten Produktionen erfolgt unmittelbar nach dem Juryentscheid, bzw. nach Abschluss des Festivals, in dessen Rahmen die Preisträgerinnenfilme gezeigt werden.

15.
Alle eingereichten DVD-Ansichtskopien bleiben zur Archivierung bei der Veranstalterin und werden nicht zurückgesandt.

16.
Die Anmeldung gilt als Anerkennung des Reglements. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Anmeldeschluss: 6. Januar 2020

 

Download REGLEMENT (PDF)