Die Jury

Die Jury 2020: María Paula Lorgia, Claudia Steffen, Luise Wolfram (v.li.n.re.)

María Paula Lorgia – Die Wissenschaftlerin und Kuratorin mit einem M.A. in Medienwissenschaften der Universität New York mit einem Fokus auf Dokumentarfilmstudien koordiniert seit sechs Jahren das jährliche Programm der Cinemateca Bogotá. Zu ihre Projekten gehören u.a. „Muestra Afro“, „Cicla-Latin American Screenings“ und „Ciclo Rosa“, das älteste LGBT-Filmfestival Kolumbiens.

Claudia Steffen – Die gebürtige Rostockerin kam 1998 zu PANDORA FILM in Köln, 2005 wurde sie Partnerin und übernahm 2012 außerdem die Geschäftsführung der Produktionsfirma. Zu den mehr als 40 von ihr produzierten internationalen Kinofilmen gehören „Gundermann“ (R: Andreas Dresen), „High Life“ (R: Claire Denis), „Layla Fourie“ (R: Pia Marais). Steffen versteht ihre Rolle als die der „Möglichmacherin“.

Luise Wolfram – Aufgewachsen in Jena, spielte sie bereits als Siebenjährige in Helke Misselwitz’ Film Engelchen mit. Nach der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch gehörte Luise Wolfram bis 2015 zum Ensemble der Berliner Schaubühne. In Kino und TV war sie zu sehen in „Schubert in Love“, „Aenne Burda – die Wirtschaftswunderfrau“, „Charité“ und ab 2020 wieder als BKA-Spezialistin im Bremer „Tatort“.

 

Foto v.l.n.r.: María Paula Lorgia (c) Camilo Bonilla; Claudia Steffen (c) Marion Koell; Luise Wolfram (c) Sabrina Lewe