Winter Shorts - Der kürzeste Tag. Der Kurzfilmtag: 21. Dezember

"Der kleine Nazi", Regie: Petra Lüschow

Das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln präsentiert im Rahmen der europaweiten Aktion »Der kürzeste Tag | Der Kurzfilmtag« ein Kurzfilmprogramm mit Filmen von Regisseurinnen im Kino im U. Initiiert von der AG Kurzfilm wird am 21. Dezember 2012 erstmals in Deutschland »der kurzeFilm« in seiner ganzen Vielfalt, Kreativität und Experimentierfreude gefeiert.

Heiße Kurzfilme in der kalten Jahreszeit: Vereistes wird aufgetaut, Eisstürme zelebriert und dem Schneetreiben wird gehuldigt. Herzerwärmende Season‘s Greetings, in denen winterliche Blässe, fröstelnde Verschnupftheit und vorsätzliche Melancholie ebenso zu ihrem Recht kommen, wie Bilder tief verschneiter Landschaften als meteorologischer Entsprechung von Großmüttern in geblümten Kitteln, die duftende Kekse backen.

21. Dezember, 20 Uhr Kino im U, Leonie-Reygers-Terasse, Dortmund Tickets: 7 Euro (6 Euro ermäßigt)

Das Programm wird präsentiert von der IFFF Dortmund | Köln-Kuratorin Nicole Rebmann:

Magnetic North | FIN 2003. Regie: Miranda Pennell. 9 Min.

Purple Brain | CH 2005. Regie: Sandra Künzi. 3 Min.

Untitled (Sigur Ros) | USA 2003. Regie: Floria Sigismondi. 6:30 Min.

Black Hole | DE 2009. Regie: Johanna Reich. 6 Min.

Lumikko / Little Snow Animal | FIN 2009. Regie: Miia Tervo. 14 Min.

Gratis Punsch | CZ 2008. Regie: Eva Jiricka. 6 Min.

Die kalte Wut des Makalu | DE 2004. Regie: Dorit Kiesewetter & Carsten Knoop. 20 Min.

Der kleine Nazi | DE 2010. Regie: Petra Lüschow. 15 Min.

Green Grass of Tunnel (Múm) | GB 2002. Regie: Semiconductor. 4:20 Min.



vorherige News