Förderpreis des Landes NRW

Wo der Wind so kalt weht (D 2013)

Am 26. November wurden in Münster die Förderpreise des Landes NRW für junge Künstlerinnen und Künstler 2014 vergeben. In der Sparte "Film: Regie, Bühnenbild, Kameraführung" wurde die KHM-Absolventin Janina Jung ausgezeichnet und erhielt den mit 7.500 Euro dotierten Preis.

Wir gratulieren und freuen uns mit Janina Jung, die in diesem Jahr bei unserem Festival mit ihrem Dokumentarfilm WO DER WIND SO KALT WEHT zu Gast war.

In der Laudatio für Janina Jung hieß es: "Was ist Heimat? Wie kann man von ihr ohne Vorbehalt erzählen? Die ausgezeichneten Arbeiten von Janina Jung belegen, dass es durchaus gelingen kann – wenn man sich wie sie der Mittel und Möglichkeiten der dokumentarischen Erzählung sicher ist. (...) So kristallisiert sich in (ihren) beiden Filmen ein sehr facettenreiches Bild von Heimat – mit Abschattungen von Wehmut über das Vergangene und Sehnsucht nach andauernder Geborgenheit.
Wenn man so will, hat Janina Jung den Begriff Heimat mit ihrer Arbeit und in ihrer Arbeit rehabilitiert. Als Boden der Geschichte, als Ort der Menschen, als Hort der Erinnerung. Und rehabilitiert damit auch den Heimatfilm, dieses Mal ohne Anführungsstriche."

Gewürdigt wurden insgesamt 19 junge Künstlerinnen und Künstler in den Sparten Bildende Kunst, Literatur, Musik, Film, Theater, Architektur und Medienkunst. Die Auszeichnung wird seit 1957 jährlich von der Landesregierung für überdurchschnittliche Begabungen im Bereich der Kunst vergeben.



vorherige News