Lange Kurzfilmnacht am 1. August in der Niehler Freiheit

Swinguerra BR 2019, R: Bárbara Wagner, Benjamin de Burca

Inhale. Exhale: Unsere beliebte LANGE KURZFILMNACHT wollten wir natürlich im März in Köln präsentieren. Jetzt holen wir das ungewöhnliche und unterhaltsame Programm im Rahmen des Filmfestivals der Niehler Freiheit: Das gute Leben nach: Kurze Filme mit außergewöhnlicher Bildsprache, neuen Perspektiven und herausragende formale Wagnisse. Der Kopf als Musikinstrument, Tanz als Widerstand, Karneval als Protest, Schwingungen und Vibrationen. Unsere Wahrnehmung wird mit Witz und Ironie hinterfragt.

Tief durchatmen und Herzlich Willkommen!

Samstag, 01.08.2020, Niehler Freiheit, Vogelsanger Straße 385, 50827 Köln
Einlass: 20 Uhr, Beginn bei Einbruch der Dunkelheit. Bei gutem Wetter Open Air. Bei Regen findet das Screening in der Halle statt.

40 Plätze können über das Reservierungsformular gebucht werden, 20 Plätze an der Abendkasse. Bitte tragt euch nur in das Formular ein, wenn ihr sicher kommt.

Anmeldung über: baramendederwelt.com
Vor- und Nachname eingeben
Code: inhale,exhale (es erscheint eine Bestätigung, lasst euch von der Formulierung nicht verwirren)

Filmprogramm

Hitting My Head on the World
AT 2019, 13’, R: Anna Vasof
Ausgestattet mit einem Richtmikrophon auf dem Kopf, besucht die Filmemacherin acht Großstädte. Ihr Kopf wird zum Schlagwerk.

Throat Singing in Kangirsuk
CA 2019, 3’, R: Manon Chamberland, Eva Kaukai, in collaboration with the Wapikoni Mobile team
Eva und Manon praktizieren eine traditionelle Form des Kehlkopfgesangs inmitten eisiger Schneeverwehungen.

A Protest, A Celebration, A Mixed Message
GB 2018, 12’, R: Rhea Storr
Ein Fest als Protest beim Leeds West Indian Carnival. Die Truppe Mama Dread’s macht die Einwanderungspolitik in Großbritannien zum Thema ihrer Performances.

Arnold Schwarzenegger – The Art of Bodybuilding
NL 2019, 8’, R: Babeth M. VanLoo
Schwarzenegger als lebendes Kunstwerk und Denker. Ein Interview mit Schwarzenegger von 1976 wird mit Bildern des Wettkampfs Mr. Olympia kombiniert.
- Gast anwesend! -

Black Bus Stop
USA 2019, 9’, R: Kevin Jerome Everson, Claudrena N. Harold
Ein historischer Treffpunkt für schwarze Studierende auf dem Campus der University of Virginia in den 1980er und 90er Jahren wird zurückerobert – mit Sprechgesang, Rhythmen & Tanz.

Blue
DE 2019, 5’, R: Ann Oren
An den Bildschirm gefesselt, bringt dieser Film Natur, Gefühle und Tollheit in die eigene Wohnung – mit der Farbe Blau als Hauptdarstellerin.

-PAUSE-

Swinguerra
BR 2019, 23’, R: Bárbara Wagner, Benjamin de Burca
Ganz unterschiedliche Körper treffen hier zu ansteckenden Beats tanzend aufeinander. Eine Auseinandersetzung um Sichtbarkeit, Rechtsansprüche und Selbstdarstellung – auch als Statement gegen die aktuelle rechtspopulistische Regierung Brasiliens.

Laetitia’s Song
Musikvideo, DE 2019, 3’, R: Lisa Domin
Video-Experiment zu Musik, das Offenheit, Weite und die Ahnung von Möglichkeiten mit gefühlter Enge und Beschränkung kontrastiert. Entstanden bei einem Workshop mit Insassinnen der JVA Gelsenkirchen.
- Gäste anwesend! -

The Hood
USA 2019, 10’, R: Patricia Vidal Delgado
Ein Schauspieler begibt sich in Compton (Los Angeles, USA) auf Recherche zur Vorbereitung auf die Rolle eines Rappers. Was ist echt und was nur gespielt?

Earth Quake
Musikvideo, DE/USA 2019, 4’, R: Loretta Fahrenholz
Überwachung schafft verführerische Bilder. Privates wird öffentlich. Das Video feiert die pixelige Materialität, die von Sicherheits-Kameras produziert wird. Die atemberaubende Musik kommt von Kim Gordon.

Trying to Forget You
Musikvideo, DE 2019, 8’, R: Simon*e Paetau, Aérea Negrot
Wir entlassen Euch in die Nacht mit emotionaler Wucht und ungeschliffener, konfrontativer Energie: Eine Enttäuschte findet Musik in den Armen schöner Fremder.



vorherige News