DIE GÖTTLICHE ORDNUNG

Die göttliche Ordnung (R: Petra Volpe)

Im Rahmen einer Veranstaltung von »Partnerschaften für Demokratie Köln« zu 100 Jahre Frauenwahlrecht auf dem Rathenauplatz Köln zeigen wir den Spielfilm DIE GÖTTLICHE ORDNUNG von Petra Volpe.

1971: Nora Ruckstuhl, eine junge Hausfrau und Mutter, lebt mit ihrem Mann Hans und zwei Söhnen in einem beschaulichen, kleinen Schweizer Dorf. Hier auf dem Land spürt man wenig bis nichts von den gesellschaftlichen Umwälzungen der 68er-Bewegung. Ihr Widerstand und ihr Bedürfnis, aktiv etwas für die Gleichberechtigung der Frauen zu unternehmen, erwachen, als ihr Mann ihr die Erlaubnis für einen Wiedereinstieg in die Arbeitswelt verweigert und die junge Tochter ihrer Schwägerin Hanna wegen unkonventionellen Verhaltens eingesperrtwird. Nora merkt, dass es nicht reicht, im Stillen für das Frauenstimmrecht zu sein, sondern dass die Frauen es laut und deutlich fordern müssen. Eine Comédie humaine: zum Lächeln, Lachen und Nachdenken.

Filmkritik

DIE GÖTTLICHE ORDNUNG (Regie: Petra Volpe, CH 2017, 96 min.)
Samstag, 22. Juni 2019, 20 Uhr Traumathek, Studio Argento, Engelbertstr. 45, 50674 Köln



vorherige News