Pilotprojekt: Unterrichtsmaterial zum Dokumentarfilm DRAUSSEN

draussen (R: T. Tobias-Macht, J. Sunder-Plassmann)

Das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln ist seit vielen Jahren mit Schulfilmprogrammen erfolgreich im Bereich der Filmbildung für alle Altersgruppen und Schulformen tätig. Dabei wurden bislang vor allem die Klassen der sprachlichen Unterrichtsfächer adressiert. Jetzt hat das Festival im Rahmen des Workshops „Theorie und Praxis des Film“ gemeinsam mit Pädagog*innen unterschiedlicher Fachrichtungen Unterrichtsmaterialien und Anregungen für die Fächer Kunst, Philosophie, Islamische Religion, Erdkunde und Sozialwissenschaften entwickelt.

Grundlage des Pilotversuchs war der Dokumentarfilms DRAUSSEN von Tama Tobias-Macht und Johanna Sunder-Plassmann, der am 30. August in die bundesdeutschen Kinos kommt. Der Film ist in Köln entstanden und porträtiert die Obdachlosen Elvis, Peter, Sergio und Matze. Jeder von ihnen besitzt Gegenstände, die aufgeladen sind mit Erinnerungen und Emotionen. Diese oft kleinen, vielleicht banal scheinenden Dinge sind für die vier Männer eine wichtige Brücke in ihre Vergangenheit.

Bei dem Workshop, der während des Frauenfilmfestivals im April 2018 in Köln stattfand, wurden aufbauend auf Gesprächen mit Vertreter*innen mehrerer filmischer Gewerke (Filmschnitt, Ton, Produktion, Verleih) Lernfelder für die schulische Auseinandersetzung in den genannten Schulfächern erschlossen. Zentral war dabei das Kennenlernen der jeweiligen Perspektiven, das Entwickeln von Unterrichtsmaterial, das inspiriert wurde von der Praxis der am Film Beteiligten und dem pädagogischen Know-How der Lehrer*innen.

Gudrun Kanacher, Lehrerin und eine der Teilnehmer*innen des Workshops zeigte sich begeistert: "Die Begegnung und die Diskussion mit den Menschen, die den Film gemacht haben, haben uns Lehrerinnen und Lehrer einen viel differenzierten und genaueren Blick ermöglicht. Und außerdem war es so viel viel spannender. Ein sehr bereichernder Tag!"

Neu ist dabei auch, dass das Unterrichtsmaterial bereits zum Filmstart vorliegt und vom Verleih Real Fiction in der Distribution eingesetzt wird. Das Festival fungiert dabei als Vermittlerin zwischen den Praxisfeldern und Expert*innen von Schule, Filmproduktion und Filmverleih.

Das Material finden Sie hier.

Eine Kooperation des IFFF Dortmund | Köln mit doxs!, Kompetenzteam Rhein-Erft-Kreis, Real Fiction Filmverleih, unafilm und dem Heinrich-Heine-Gymnasium Dortmund.



vorherige News