Fokus 2017: IN CONTROL...of the Situation / Alles unter Kontrolle

OVARIAN PSYCOS (Regie:Joanna Sokolowski, Kate Trumbull-LaValle) (c) Courtesy of Women Makes Movies www.wmm

Vom 4. bis 9. April 2017 findet das Festival mit dem großen Themenschwerpunkt IN CONTROL....of the Situation / Alles unter Kontrolle statt:

Das Messbare hält Einzug in alle Lebensbereiche. Doch während Überwachung allgegenwärtig ist und alles zunehmend unter Kontrolle steht, scheint auf der Welt vieles außer Kontrolle zu geraten. Immer wieder tauchen neue Krisengebiete auf der Landkarte auf, Konflikte verfestigen sich, Menschen müssen fliehen. Das Weltgeschehen rückt näher, Abgrenzungsbewegungen formieren sich, es wird immer enthemmter gestritten. Überforderung lässt Diskussionen eskalieren. Unterschiede werden betont, Grenzen gezogen und Gemeinsamkeiten zurückgewiesen.

Die Filme, Performances, Aktionen und Diskussionen der Sektion kreisen um die Fragen: Wer kontrolliert was? Was kontrolliert wen? Ist alles miteinander verbunden oder werden wir zunehmend getrennt? Sitzen wir alle im selben Boot? Wofür beziehen wir Stellung, wenn nicht mehr durchschaubar ist, wer für was steht und wie alles zusammen hängt?

Der Fokus des Festivals knüpft an Themenbereiche der aktuellen Ausstellung Ich bin eine Kämpferin - Frauenbilder der Niki de Saint Phalle des Museums Ostwall im Dortmunder U an. Niki de Saint Phalles radikale Kritik an ästhetischen Positionen und an der Rolle der Frau in der Gesellschaft, sowie der Wunsch, Kontrolle über das eigene Bild zu erlangen, finden ihren Widerhall in der Filmauswahl des Festivalprogramms 2017.



vorherige News