Hjärtat | The Heart

Schweden 2018, 100', Spielfilm
Regie
Fanni Metelius
Kontakt
m-appeal | www.m-appeal.net

 

Synopsis

Dass die Fotografin Mika und der Musiker Tesfay ein Paar werden, ist ganz offensichtlich eine gute Idee. Sie sind jung, schön, talentiert und gegensätzlich genug, um sich anzuziehen. Folgerichtig ziehen sie sich erst aus und bald darauf zusammen. Doch aller guten Vorzeichen zum Trotz entwickelt ihre Beziehung hinter den geschlossenen Türen der gemeinsamen Wohnung bald eine ungute Eigendynamik. Sind ihre Lebensvorstellungen überhaupt kompatibel? Und was ist mit ihrem Sex?
Aus einer dezidiert weiblichen Perspektive wirft Hjärtat einen Blick auf die Irrungen und Wirrungen seiner Hauptfiguren. Ein entwaffnend ehrlicher Film über Kinder der digitalen Revolution, die zwar über grenzen- und pausenlose Kommunikationsmöglichkeiten verfügen, aber in den emotionalen Verstrickungen ihres Beziehungslebens doch mit Intimität und Scham zu kämpfen haben – und vor allem mit großen Erwartungen.

»Mein Ziel ist es, durch meine Arbeit eine Plattform für Diskussionen darüber zu schaffen, wie neue, insbesondere weibliche Erzählformen und Autorschaft eine lebensnähere Erfahrung davon vermitteln können, wie moderne Beziehungen und sexueller Kontakt stattfinden und ihren Tribut fordern, von unserer Psyche, unserem Körper und unseren Lebensentscheidungen. Es geht um ein Machtspiel, in dem die Regeln neu gesetzt werden, während die Welt um uns sich rasend schnell verändert. Was ist
Liebe? Was ist echte Intimität? Und vor allem: Worum geht es uns eigentlich bei gesunder Liebe und beim Sex?«
Fanni Metelius

Internationaler Debüt-Spielfilmwettbewerb

28.4., 18:15 Uhr, Odeon   Ticket

Sechserkarte kaufen

Festivalpass kaufen

Fanni Metelius
Schweden
2018
Spielfilm
2018
1234567-> Sektion