Wie ich mich verlor

Deutschland 2017, 13', Kurzspielfilm
Regie
Sarah Weber
Kontakt
Kunsthochschule für Medien Köln | www.khm.de
Bildgestaltung
Marie Zahir
Synopsis

P hat das Vertrauen in die Sprache verloren. Mit der Freundin bringt sie ihre Unsicherheit über die Sprache zum Ausdruck, Menschen, die in verschiedenen Sprachen durcheinander sprechen, besuchen sie, in einem Spirituosenladen redet sie in ausgedachten Gebärden, wieder zu Hause tanzt sie. Alle Versuche scheitern, bringen das Vertrauen nicht zurück, bringen vielmehr das allgemeine Problem der Kommunikation hervor – das »Sich-nicht-Verstehen«. In sieben Kapiteln, die einer losen Handlung folgen, durchlebt P ihr Gedankenexperiment.

Nationaler Wettbewerb für Bildgestalterinnen

27.4., 16:30 Uhr, Odeon (+ Film "Violently Happy")   Ticket

Sechserkarte kaufen

Festivalpass kaufen

Sarah Weber
Deutschland
2017
Kurzfilm, Spielfilm
2018
Nationaler Wettbewerb für Bildgestalterinnen